GeoPortal macht Fortschritte

Vor einem guten Jahr präsentierte ich euch bereits die ersten Pläne für mein neues OpenSource Projekt. Lange Zeit war es sehr ruhig um das GeoPortal Projekt. Mittlerweile habe ich es jedoch wieder aufgegriffen und mir etwas Gedanken um den mislungen Start gemacht. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es dem Projekt noch an Struktur und Planung mangelte. Also habe ich mit Trac und einem SVN Repository eine Platform geschaffen auf der sich der Entwicklungsprozess transparent verfolgen lässt. Seit kurzem gibt es auch ein neues Logo.

Das Projekt wurde eingestellt. Die Platform ist nicht mehr verfügbar. Den Quellcode findet ihr noch in einem git Repository.

Das neue Logo
Das neue Logo

Momentan bin ich bis voraussichtlich bis Anfang April noch dabei ein detailliertes Konzept zu entwickeln. Dies soll es vor allem einsteigenden Entwicklern ermöglichen sich leichter zurechtzufinden und einen roten Faden vorgeben.
Um auch gleichzeitig mein Englisch zu verbessern, habe ich mich entschieden diese Platform englischsprachig zu halten. Dazu gehören dann natürlich auch Kommentare, Commit Logs, der Bug Tracker und die Dokumentation.

Zudem hat sich das Projekt etwas neu orientiert.  Google Maps und andere kommerzielle Dienste wurden weitestgehen verbannt. Anstelle dessen wird eine Kombination aus OpenStreetMaps und OpenLayers eingesetzt. Neue Punkte wie Real Time Tracking und Community Funktionen stehen jetzt auch auf der Aufgabenliste. Mit dem zunehmend günstiger werdenden mobilen Internet wird es bald möglich sein über all auf GeoPortal zuzugreifen. Auch das Real Time Tracking wird so rentabel. Die Daten sollen nun nicht mehr nur aus den Einträgen des Protals selber bestehen, sondern auch von externen Datenquellen bezogen werden. Dies soll mit Plugins realsiert werden. Mögliche Quellen wären zum Beispiel:

  • GeoRSS Feeds
  • Wettervorhersagen
  • Geocaches
  • FON WLAN Spots
  • usw…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.